kon-takt-trommeln bedeutet mit-Gefühl-trommeln

  • In Kontakt kommen mit sich, der Trommel, der Gruppe.
  • Verschiedene Formen des Zusammenspiels erfahren.
  • Ein spielerischer Weg Trommeln zu lernen.
  • Im gleichen Puls schwingen, Energie aufbauen und halten, kommunizieren, ausatmen und Spaß haben.
  • Ausgewogenheit zwischen Gefühl und Verstand, Kopf und Bauch, improvisiertem und festgelegtem Spiel.
  • Anschlags-/ Basistechniken, theoretische Grundlagen. - Rhythmusspiele, Koordinations-/ Reaktionstraining (laufen, klatschen, sprechen - Bodypercussion).
  • Einbeziehen mehrerer Ebenen als Zugangshilfen (Bewegen, Hören, Sehen, Sprechen, Zeichnen, Zählen).
  • Instrumente: z.B. Djonga, Conga, Djembè, Cajon, Darabuka, Rahmentrommeln, Glocke, Rassel, Clavès ...
  • Keine traditionellen Rhythmen aus speziellen Kulturen.